Kann Kaffee die Leber vor Alkohol schützen?

Dass Kaffee auch seine guten Seiten hat, haben uns Forscher in den letzten Jahren immer wieder bestätigt. Schließlich soll er neben seiner aufmunternden Wirkung unter anderem die Konzentration fördern, Diabetis vorbeugen und durch seine antioxidative Wirkung vor Herzinfarkt und Arteriosklerose schützen. Und nun soll er die Leber auch noch vor Alkohol schützen? Kann das sein? Wir verraten es Ihnen!

Finnland ist Weltmeister im Kaffeetrinken

Ungefähr zwölf Kilo jährlich konsumiert jeder Finne und damit fast doppelt so viel wie wir. Auch in Sachen Alkohol halten sie sich trotz erheblicher Alkoholsteuer nicht zurück. Optimale Voraussetzungen also für das Forscherteam der finnischen Universität Tampere das in einer Studie den Einfluss von Kaffee bei regelmäßigem Alkoholkonsum analysierte.

Genau genommen untersuchten die Wissenschaftler den Einfluss des Kaffeekonsums auf das Leber-Enzym Gamma-Glutamyltransferase (GGT). Ein Enzym, welches bei Leberschäden, beispielsweise durch übermäßigen Alkoholkonsum, in erhöhter Konzentration im Blut auftaucht.

Dazu mussten knapp 19 000 Probanden Blutproben abgeben und einen detaillierten Fragebogen zu ihrem Kaffee- und Alkoholkonsum beantworten. Etwa 90% der Befragten gaben an Kaffee zu trinken. Mehr als 86% wurden als moderate Alkoholkonsumenten identifiziert. Immerhin 3,7% wurden sogar als schwere Trinker eingestuft.

Nach Auswertung der Daten, stellte sich heraus, dass bei Männern die besonders viel Alkohol zu sich nahmen aber mindestens vier Tassen Kaffee täglich tranken, die Konzentration des Leberenzyms GGT im Blut deutlich geringer war, als erwartet.

Bei schweren Trinkern, die keinen Kaffee zu sich nahmen, war die Konzentration des Leber-Enzyms dagegen am Größten. Statistisch signifikant waren die Beobachtungen überraschenderweise nur bei den männlichen Probanden. Die Ergebnisse lassen darauf schließen, dass die chemischen Bestandteile bzw. die freien Radikale im Kaffee die Folgeschäden durch starken Alkoholkonsum einschränken könnten. Die Wissenschaftler wiesen jedoch ausdrücklich darauf hin, dass zu viel Alkohol in jedem Fall der Gesundheit Schaden zufügt und durch Kaffeetrinken auch nicht gesünder wird!

Übrigens berichtete das Ärztefachblatt "Medical Tribune" bereits vor einigen Jahren über ein amerikanisches Forscherteam, welches den Kaffee- bzw. Koffeinkonsum von fast 6.000 Erwachsenen mit starkem Alkoholgenuss, Hepatitis B oder C, Eisenüberlastung oder Übergewicht untersucht hatte. Interessant war, dass je höher der Koffeinkonsum der Befragten war, desto besser waren auch ihre Leberwerte.

Social Buttons von Facebook, Twitter und Google anzeigen (Datenschutzbestimmungen)
weiterempfehlen drucken
 Drucken |  Seite empfehlen Impressum / Datenschutz  |  Kontakt  |  
 
Unsere AGBs

Preise inkl. MwSt. Rabattierte Produkte sind unter Umständen nicht mit Kundenkartenrabatten kombinierbar. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen und solange der Vorrat reicht. Irrtümer vorbehalten.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
* bisheriger Preis